Moorwickel

Moorkompressen haben eine gute Wärmespeicherkapazität und werden daher bei verschiedenen rheumatologischen Beschwerden zur Durchblutungssteigerung, Muskelentspannung, Schleimlösung in der Lunge und Beruhigung eingesetzt. Chronische, aber auch subakute Entzündungen bei Weichteilrheumatismus und entzündliche sowie degenerative Gelenks – und Wirbelsäulenerkrankungen gehören dazu. Weiter sind auch subakute Traumata am Bewegungsapparat – Zerrungen, Verspannungen der Muskulatur und allgemein geschwächtes Bindegewebe mit Einweg – Moorpackungen behandelbar.
Durch die einwirkende Wärme der Moorpackung verbessert sich die funktionelle Durchblutungsstörung, durch die Head`schen Zonen werden auch tiefliegende innere Organe stimuliert.